DIE ERSTE STUNDE

Was muss ich alles mitbringen?

  • Wir benötigen von Ihnen unbedingt die Heilmittelverordnung (Rezept), welche der Arzt ausgestellt hat

  • Falls Sie eine Befreiungskarte besitzen, bringen Sie diese auch gerne mit

  • Falls vorhanden bringen Sie gerne Berichte vom Kindergarten oder vom SPZ (Sozialpädiatrisches Zentrum) mit

  • Auch Entlassungsberichte aus dem Krankenhaus sowie Berichte aus der Reha oder Befunde von Schluckuntersuchungen (meist auf DVD) können Sie gerne mitbringen

  • Ansonsten sollten Sie zum Erstgespräch etwas Zeit für unsere Fragen mitbringen

  • Die Versichertenkarte brauchen wir nicht!


  • In Zeiten von Corona bitten wir Sie, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, sobald Sie die Praxis betreten   (siehe Corona)

Wir freuen uns Sie kennenzulernen!!!

Neeten_Logo_108.jpg
 

Welche Fragen werden in der ersten Therapiestunde gestellt?

Therapie bei Kindern:

  • Fragen zur allgemeinen Entwicklung Ihres Kindes, sowie spezifische Fragen zur Sprachentwicklung

  • Wir benötigen Informationen über mögliche vorhandene Erkrankungen oder Störungsbilder Ihres Kindes

  • Wann war der letzte Besuch beim Hals-Nasen-Ohrenarzt (HNO) und hat bereits ein Hörtest stattgefunden?


Therapie bei Erwachsenen:

  • Fragen zum allgemeinen Krankheitsverlauf und zu spezifischen Symptomen

  • Wir würden gerne wissen, welche Medikamente Sie nehmen, da einige Medikamente manche Störungsbilder beeinflussen können

  • Fanden bereits Krankenhaus- oder Reha-Aufenthalten statt?

  • Im Angehörigengespräch sollen kommunikative Schwierigkeiten und der Umgang damit besprochen werden

Neeten_Logo_107.jpg